KI-Scout (IHK) - Azubis als KI-Pioniere: Das Sprungbrett in die digitale Ära - Live-Online-Training

In einer sich schnell wandelnden Welt stehen Unternehmen vor der Herausforderung, nicht nur mitzuhalten, sondern die Weichen für die Zukunft zu stellen. Der Zertifikatslehrgang "KI-Scout (IHK)" ist eine zukunftsweisende Chance für Auszubildende und junge Berufstätige, die in der Welt der Künstlichen Intelligenz eine inspirierende Rolle einnehmen möchten. Dieses innovative Zertifikatsprogramm ist darauf ausgerichtet, Azubis und jungen Berufstätigen das nötige Wissen und die praktischen Fähigkeiten zu vermitteln, um KI-basierte Chancen in ihren Unternehmen zu identifizieren und zu nutzen. Durch die Kombination aus fundierter Theorie und Praxiserfahrung bietet es den Teilnehmenden nicht nur einen tiefgreifenden Einblick in die KI, sondern ebnet auch den Weg für ihre berufliche Entwicklung in der digitalen Ära.
(dieser Text wurde mit ChatGPT generiert)
Der “KI-Scout (IHK)”-Lehrgang ist eine strategische Investition in die Zukunft. Für Auszubildende ist er ein Sprungbrett für einen erfolgreichen Start in einer technologiegetriebenen Welt. Für Ausbildende und Personalverantwortliche ist es die Chance, das Potenzial ihrer jungen Talente voll auszuschöpfen und das Unternehmen langfristig für die digitalen Herausforderungen zu rüsten.
Ihre Auszubildenden erwerben wertvolle Kenntnisse in Künstlicher Intelligenz. Diese KI-Kenntnisse bereiten Ihre Nachwuchskräfte optimal auf die digitale Transformation vor. Durch diese Investition in die Ausbildung stärken Sie nicht nur das individuelle Potenzial Ihrer Auszubildenden, sondern auch die Gesamtkompetenz Ihres Unternehmens in einem zukunftsträchtigen Bereich.
Der Lehrgang findet als Live-Online-Training (Webinar) statt.

Zielgruppe

Auszubildende ab dem 2. Ausbildungsjahr sowie junge Berufstätige. KI-Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.

Inhalte

Modul 1: Grundlagen und Grundbegriffe der KI
  • Was ist KI und wie funktioniert Veränderung?
  • Unterschiede von KI (generativ, visuell und sprachgesteuert)
Modul 2: Wie lernt eine KI
  • Daten interpretieren vs. Daten generieren
  • Maschinelles Lernen und neuronale Netze
  • KI-Lernprozesse verstehen und nachvollziehen
  • konventionelle Automation vs. KI-Automation
Modul 3: KI-Tools selbst testen
  • ChatGPT, Beautiful AI, Stable Diffusion
  • methodisches Vorgehen für einen Test
  • Testdurchführung und -auswertung
Modul 4: KI im betrieblichen Einsatz
  • Erstellung einer KI-Landkarte für das eigene Unternehmen (Grundlage für die Projektarbeit)
  • Aufwand-und-Nutzen-Beurteilung
  • Veränderungsbereitschaft: technologische, organisatorische und menschliche Aspekte
Modul 5: KI ethisch einsetzen
  • Gesetzliche Vorgaben: EU-KI-Verordnung, DSGVO, UrhG etc.
  • Persönlichkeitsrechte, Diskriminierung, Menschenwürde
  • Leitlinien für den Einsatz von KI im Unternehmen


Abschluss

IHK-Zertifikat
Für den Erhalt des IHK-Zertifikats „KI-Scout (IHK)“ gelten folgende Anforderungen:
  • 80% Anwesenheit der Unterrichtszeit
  • Abschluss eines lehrgangsinternen Tests mit der Note „ausreichend“.
  • Der Test besteht aus der Präsentation einer im Lehrgang anzufertigenden Projektarbeit mit anschließendem Fachgespräch.

Förderung

Informationen über Förderungsmöglichkeiten erhalten Sie unter folgendem Link: Förderungsmöglichkeiten.
Die aktuellen Lehrgangstermine finden Sie hier.