Wirtschaftsmediator:in und Verhandlungsmanager:in (IHK)


Zahlreiche Umfragen und wissenschaftliche Untersuchungen bestätigen, wie wichtig Konfliktmanagement- und Mediationskompetenzen gerade für Führungskräfte sind. Führungskräfte wenden mittlerweile 30-50% ihrer Zeit dafür auf, um sich mit Konfliktsituationen zu beschäftigen. Eine Studie der renommierten Stanford-University zeigte, dass fast die Hälfte der befragen Vorstände und Geschäftsführungen großer US-amerikanischer Unternehmen Konfliktmanagement-Fähigkeiten oder -Kenntnisse für die wichtigste Kompetenzen für ihre zukünftige persönliche Entwicklung sehen.
Die Fachzeitschrift AuA - Arbeit und Arbeitsrecht berichtete in ihrer Onlineausgabe unter Berufung auf den Gallup Engagement Index 2016, das mangelhafte Führungskompetenzen und fehlende Konfliktmanagementfähigkeit allein in Deutschland pro Jahr vermeidbare Kosten in Höhe von 105 Milliarden Euro verursachen.
Durch eine Mediationsausbildung können daher Kompetenzen in den Bereichen Führung, Konfliktmanagement, Kommunikation oder auch Verhandlungsführung erheblich ausgeweitet und weiterentwickelt werden.

Zielgruppe

Führungskräfte aus Unternehmen jeder Größe sowie Personen, die regelmäßig im beruflichen Umfeld mit Verhandlungen zu tun haben. Außerdem Personen, die ihre persönlichen Konflikt- und Konfliktmanagementkompetenzen weiterentwickeln wollen.

Inhalt

Verhandlungsmanagement:
  • Grundlagen des Verhandlungs- und Vertragsmanagements
  • Verhandlungstypologien und Verhandlungsstile, insb. Grundlagen des Harvard-Konzepts
  • Vorbereitung auf Verhandlungen
  • Strategien und Taktiken bei Verhandlungen
Mediation:
  • Kenntnisse über Grundlagen der Mediation
  • Ablauf und Rahmenbedingungen einer Mediation
  • Kommunikationstechniken
  • Konfliktkompetenz
  • Kenntnisse über das Recht der Mediation sowie über die Rolle des Rechts in der Mediation
  • Praktische Übungen, Rollenspiele und Supervision
  • Leistungsnachweis in Form einer Projektarbeit und Präsentation

Abschluss

IHK-Zertifikat (nach erfolgreicher Ablegung des Leistungsnachweises sowie einer Anwesenheit im Lehrgang von mindestens 80 Prozent).

Förderung

Informationen über Förderungsmöglichkeiten erhalten Sie unter folgendem Link: Förderungsmöglichkeiten.
Die aktuellen Lehrgangstermine finden Sie hier.